Klimaorientiertes Bauen

seit Jahrzehnten.

Nachhaltiges Denken und Handeln prägen die GWS schon seit Beginn. Ebenso wie Leistbarkeit und regionale Partnerschaften.

GWS - Solaranlage am Bürogebäude.

So geht nachhaltiger Wohnbau!

Graz, Heinrichstraße 145a + b, Um- und Neubau

Liebevolle Restaurierung eines denkmalgeschützten Gebäudes, Errichtung eines modernen Neubaus, Schutz des Mammutbaums, Erhalt des Baumbestands und noch vieles mehr waren die Anliegen der GWS bei der Planung und Umsetzung dieses Vorzeige-Projektes.

Ressourcenschonung beim Bau, Sanierungen, Sonnenstrom und vieles mehr – Nachhaltigkeit gehört bei der GWS einfach dazu.

Die Vermeidung von unnötiger Versiegelung im Einklang mit der Stadtentwicklung ist neben der Leistbarkeit der Wohnungen wesentliches Ziel. Recycling von Baustoffen und Ressourcenschonung wurde und wird großgeschrieben. Daneben ist die GWS Vorreiter bei der Sanierung von Bestandsobjekten. In den letzten 7 Jahren sanierte man fast 2.100 Wohnungen umfassend. Spezialistinnen und Spezialisten optimieren die Neubau- und Sanierungsprojekte bauphysikalisch. Früh setzte man sowohl auf Solarthermie- als auch Photovoltaikanlagen. Daneben hat die GWS als erster Wohnbauer ein Passivhaus im mehrgeschossigen Wohnbau in der Steiermark realisiert und in weiterer Folge evaluiert und somit optimiert.

Auch das im Jahr 2006 errichtete Bürohaus der GWS wurde mit einer großflächigen Photovoltaikanlage ausgestattet, sodass der jährliche Stromverbrauch um 10 % bis 12 % reduziert wurde. Insgesamt wurden in den letzten Jahrzehnten über 9.000 m² Solarthermieflächen und mehr als 1.500 m² Photovoltaikanlagen bei Wohnhausanlagen errichtet. Zahlreiche Auszeichnungen sind ein Zeichen der Anerkennung der Tätigkeit der GWS. Dazu zählen die mehrfache Verleihung des Geramb-Dankzeichens für Gutes Bauen, Nominierungen zum Österreichischen Klimaschutzpreis und die Verleihung des Energy Globe Styria Awards.

Durch das laufende Energie-Monitoring der Heizanlagen ergeben sich nachhaltige Kosten- und Energieeinsparungen. Dadurch entsteht auch eine Werthaltigkeit der GWS-Wohnungen. Auch die thermischen Sanierungen reduzieren für die Bewohnerinnen und Bewohner spürbar die Heizkosten. Außerdem werden so jährlich beachtliche Mengen an CO2 eingespart. Ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.

Gelebte Nachhaltigkeit

Vorreiter bei Passivhäusern

Die GWS schafft Grünraum

Thermische Sanierung, Sonnenstrom und vieles mehr

„Drei Kernsätze haben die erfolgreiche Tätigkeit der GWS in den letzten Jahrzehnten geprägt: 'Gutes Wohnen selbstverständlich', 'Generationen wohnen sorgenfrei' und 'Wohnkonzepte mit Zukunft'.“
– Johannes Geiger, GWS-Geschäftsführer
Geschäftsführer GWS und GWS exklusiv: Dir. Ing. Johannes Geiger mit Solaranlage.

Bei der GWS gilt das Bestbieterprinzip. Die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern ist Herzensanliegen und gelebte Praxis.

Ein starkes Netz an Partnerinnen und Partnern ist die beste Basis, um in allen Projekten höchste Qualität bieten zu können. Daher arbeitet die GWS mit regionalen Firmen, denen die Region ebenso am Herzen liegt. Außerdem setzt man auf Zusammenarbeiten über viele Jahre und damit auf gewachsenes Vertrauen.

Die GWS arbeitet dabei beinahe ausschließlich mit steirischen Unternehmen, Architektinnen und Architekten zusammen. In Summe beschäftigt man über 400 Firmen in der Steiermark. Allein bei einzelnen Neubau-Projekten gibt es Partnerschaften mit rund 240 Unternehmen quer durch alle Gewerke.

Der GWS-Energiesparmodus. Wir zeigen, wie man mit einfachen Tipps und Tricks Energie und Kosten sparen und somit auch die Umwelt schonen kann.

Jetzt Immobilien der GWS finden!

Überzeugen Sie sich selbst von unseren nachhaltigen Konzepten und fragen Sie bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach. Hier geht’s zu unseren aktuellen Wohnprojekten.

Zum Immobilienangebot!
GWS - Projekt: LENDPARK in Graz, Lend. 282 freifinanzierte Eigentumswohnungen, Gewerbeflächen wie Büros, ein Kindergarten und ein Café. Highlights: Begrünte Fassade und Dachgärten.

Haben Sie allgemeine Fragen? Wir sind gerne für Sie da.

Kontakt

Sie hätten gerne weitere Informationen zu geplanten Projekten?

Vormerkformular

Sie benötigen schnelle und unkomplizierte Hilfe in dringenden Fällen?

Notdiensteinrichtungen